FAQs

 

Muß ich mich anmelden?

  • Eine Anmeldung ist nur für Kurse mit der Kennzeichnung "Bitte anmelden", Schnupperstunden, Workshops oder Personal Training erforderlich.

Wann soll ich da sein?

  • 15 Minuten vor Kursbeginn.

Was muß ich mitbringen?

  • Bequeme Bekleidung und ein kleines Handtuch, evtl. warme Socken.

Brauche ich eine eigene Yogamatte?

  • Yogamatten sind zur freien Nutzung vorhanden. Eigene Matten oder Yogatücher können gerne mitgebracht werden.

 

AGBs:

 

Kurskarten: Durch den Erwerb von Kurskarten (5er, 10er) erwirbt der Kunde das Recht zur Nutzung der in der Anmeldung definierten Leistung im Bereich Yoga. Die im Internet unter www.ananta-yoga-hamburg.de dargestellten Kurse sind Gegenstand dieser Nutzungsberechtigung.  

Für die Nutzung besonders gekennzeichneter Kurse oder Sonderleistungen können zusätzliche Kosten erhoben werden bzw. sind die Kurskarten nicht gültig.

Ist der Kursraum bereits mit der maximal möglichen Teilnehmerzahl gefüllt und keine Teilnahme mehr möglich, hat der Kunde keinen Anspruch auf Erstattung eines Teils oder des gesamten Kurskarten-Beitrages.

Kurskarten sind nicht auf andere Personen übertragbar und laufen mit dem auf den Karten angegebenen Ende unwiderruflich ab.

Im Falle langwieriger  Krankheit (über zwei Wochen) sind gegen Vorlage eines ärztlichen Attests Ausnahmen möglich. Den Ermessensspielraum behält sich Ananta Yoga Hamburg vor.

Durch Betriebsferien von Ananta Yoga Hamburg verlängert sich die Gültigkeit der Kurskarten um die Dauer der Betriebsferien.

1zu1 Yoga: Bei Einzelvereinbarung von Terminen für 1zu1 Yoga ist eine Absage mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Trainingstermin erforderlich. Erfolgt die Absage später, wird die Einheit voll berechnet.

Workshops:  Für die Teilnahme an Workshops können die verschiedenen Kartenkontingente nicht genutzt werden. Es ist eine gesonderte Anmeldung nötig. Workshops sind fortlaufende Kurse mit einer bestimmten Stundenzahl, einem Anfang und einem Ende. Es wird die Gebühr für einen kompletten Workshop erhoben. Stunden an denen nicht teilgenommen werden kann, können nicht erstattet oder nachgeholt werden. Die Gebühr ist mit der Anmeldung vor Workshop-Beginn fällig.  Ein Kurs findet dann statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Die näheren Einzelheiten sind  unter www.ananta-yoga-hamburg.de  bei der Beschreibung des Workshops zu finden.

Im Falle langwieriger  Krankheit  (über zwei Wochen) sind gegen Vorlage eines ärztlichen Attests Ausnahmen möglich. Den Ermessensspielraum behält sich Ananta Yoga Hamburg vor.

Zahlungen

Kurskarten, Workshops, Einheiten von 1zu1 Yoga können  bar oder durch Erteilung einer Einzugsermächtigung gezahlt werden. Für eventuelle Stornogebühren bei falsch erteilten Kontoinformationen haftet der Kunde im vollen Umfang. Probestunden werden vor Beginn der Probestunde bar gezahlt.

Haftung

Für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen des Kunden, insbesondere von Kleidung, Wertgegenständen und Geld wird die Haftung ausgeschlossen.

Ananta Yoga Hamburg haftet nicht für vom Kunden ausschließlich selbst verschuldete Unfälle. Für gesundheitliche Schäden durch unsachgemäße Gerätebenutzung wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Schäden, die der Kunde an Ananta Yoga Hamburg verursacht, sind vom Kunden zu ersetzen. Bei Ausfall des Trainingsbetriebes aus Gründen, die Ananta Yoga Hamburg nicht zu vertreten hat, besteht kein über die Beitragsrückzahlung hinausgehender Anspruch auf  Ersatzstunden oder Schadenersatz.

In allen Fällen, in denen Ananta Yoga Hamburg abweichend von den vorstehenden Bedingungen aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen -  auch aus unerlaubter Handlung - zum Schadenersatz verpflichtet ist, haftet  Ananta Yoga Hamburg  nur so weit, wie Ananta Yoga Hamburg oder seinen Angestellten Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.

Für die Nutzung der von Ananta Yoga Hamburg angebotenen Leistungen verlangt Ananta Yoga Hamburg bei folgenden Gegenanzeigen vor Trainingsbeginn einen Arzt oder Spezialisten aufzusuchen und sich die Unbedenklichkeit bescheinigen zu lassen: Schwangerschaft, künstliche Befruchtungen, östrogenbedingte Krebserkrankungen, akute Endiometriose, Bluthochdruck, Thrombose, Herz- und/ oder Arterienprobleme, frische Wunden (beispielsweise als Folge einer Operation), Kunstprothesen, Diabetes, Epilepsie, Entzündungen, akute Migräne, Herzschrittmacher, Tumore, künstliche Implantate (wie insbesondere künstliche Gelenke, Schrauben, Stifte, Platten, empfängnisverhütende Intrauterinpessare oder Spiralen, etc.)

Stornierung-Rücktrittsrecht

Nicht genutzte Einheiten von Mehrfachkarten sind von der Erstattung ausgeschlossen.

Workshops: Nach der Anmeldung hat der Teilnehmer ein generelles Rücktrittsrecht von 14 Tagen. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Eine Stornierung kann nur schriftlich durch den Teilnehmer erfolgen. Maßgeblich ist der Rücktritts-/Stornierungseingang bei Ananta Yoga Hamburg. Erfolgt die Stornierung fallen ja nach Zeitpunkt folgende prozentual auf die Kursgebühr bezogene Stornogebühren an:

-       bis 14 Tage vor Workshop-Beginn 40%

-       14 Tage bis 1 Tag vor Workshop-Beginn 80%

-       bei Stornierung nach Kursbeginn 100 % .

Dem Vertragspartner bleibt der Nachweis vorbehalten, dass Ananta Yoga Hamburg ein geringerer Schaden entstanden ist. Das Recht des Vertragspartners auf außerordentliche Kündigung bleibt hiervon unberührt.

Datenschutz, Gerichtstand, Salvatorische Klausel

Ananta Yoga Hamburg ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Mitgliedes

zur Abwicklung des Vertrages zu speichern und zu verarbeiten. Vertragsrelevante Änderungen wie Anschrift, Name, Bankverbindung  sind Ananta Yoga Hamburg vom Kunden mitzuteilen. Für alle Mitgliedschaftsvereinbarungen gilt deutsches Recht. Gerichtstand ist Hamburg .

Sollten einzelne Bestimmungen der sonstigen Vereinbarung unwirksam sein oder Lücken enthalten, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen  oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gilt diejenige Bestimmung, die der am nächsten kommt, die die Vertragspartner vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.

Stand 01.05.2013

 

"In dem Maße, wie die Kraft des falschen Verstehens weniger wirkt, kann in uns Klarheit wachsen. Dieser Weg führt hin zur Freiheit. 

Patanjali

Rufen Sie gerne an:

 

0172 8 321 621

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ananta yoga Hamburg